Allgemeine Angaben zu Lamiastrum argentatum (Florentiner Goldnessel, Silbrige Goldnessel)

  • Botanischer Name: Lamiastrum argentatum
  • Deutscher Name: Florentiner Goldnessel, Silbrige Goldnessel
  • Familie: Lamiaceae (Labiatae)
  • Deutsche Familie: Lippenblütlergewächse
  • Winterhärtezone: Z5 (-23 bis -28 °C)
  • Pflanzengruppe: Stauden

Habitus von Lamiastrum argentatum (Florentiner Goldnessel, Silbrige Goldnessel)

  • Pflanzenhöhe: 20 bis 30 cm
  • Wuchsform: niederliegend bis aufsteigend
  • Wuchsverhalten: ausläuferbildend
  • Geselligkeit: IV: In großen Kolonien, ausgesprochen flächig pflanzen bis V: vorwiegend großflächig pflanzen
  • Pflanzabstand: 30 bis 40 cm, dies entspricht 6 bis 11 Pflanzen pro Quadratmeter.

Blüte und Blatt von Lamiastrum argentatum (Florentiner Goldnessel, Silbrige Goldnessel)

  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blütenform: lippenförmig, zweilippig, kronröhrig, asymmetrisch bis disymmetrisch
  • Blattfarbe: grün, weiß (silbrig) gefleckt
  • Blattform: herzförmig, breitlanzettlich, spitz
  • Blattphase: wintergrün

Lebensbereich(e) und Boden von Lamiastrum argentatum (Florentiner Goldnessel, Silbrige Goldnessel)

  • Vorwiegend: Gehölz auf trockenem bis frischem Boden an halbschattigen bis schattigen Stellen
  • Zusätzlich: Gehölzrand auf trockenem bis frischem Boden an halbschattigen bis schattigen Stellen
  • Bodenstruktur: durchlässig bis gut durchlässig

Sonstige Angaben zu Lamiastrum argentatum (Florentiner Goldnessel, Silbrige Goldnessel)

  • Eigenschaften: Blattschmuck
  • Pflegehinweise: Gelegentlicher, nicht jährlicher, Rückschnitt nach Bedarf. An optimalen Standorten kaum Pflege nötig, siehe Zuordnung zu den Lebensbereichen. Kein Rückschnitt im Herbst, Winteraspekt der Struktur, Blätter, Samenstände oder wegen der Schutzwirkung. Ausbreitung durch Ausläufer, Rhizome oder wurzelnde Triebe, nach Bedarf eingrenzen.